FF-Aichkirchen - Fahrzeuge

Fahrzeuge

LFB-A1

Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung (Allradantrieb)

Fahrgestell: Iveco Daily 65 C 18 4x4
Baujahr 2007
Besatzung 1:8

Dieses Fahrzeug wurde 2007 bei uns in den Dienst gestellt und ist unser "Allzweck-Fahrzeug", das bei allen Einsätzen ausfährt. 

Mannschaftsraum:

Sitzplatz für 6 Einsatzkräfte, Atemschutzausrüstung (Dräger PA-94 PLUS AP mit FPS7000 Masken), AS-Reserveflaschen, Absicherungsmaterial (Verkehrsleitkegel, Blitzer), Erste-Hilfe-Ausrüstung, Hitzeschutzausrüstung, Werkzeugkoffer, Geräte für den techn. Einsatz (Rettungstasche, Bereitstellungsplane), Rettungs- und Arbeitsleinen

 

Geräteraum Fahrerseite vorne:

Greifzug inkl. Seile, Säbelsäge, Motorsäge mit Kombikanister und Schnittschutzhose, Wasserführende Armaturen (6C-Schläuche, Strahlrohre, Flankierer, Übergangsstücke, Kanalratten...), Maschinistenkiste, Zahnstangenwinde, Schwelleraufsatz

Geräteraum Fahrerseite hinten:

hydraulisches Rettungsgerät inkl. Rettungszylinder und Zubehör (Ketten, Schäkel, ...), Sicherungsmaterial (Kantholz, Keile), 6 B-Schläuche

Geräteraum hinten:

Tragkraftspritze FOX III, A-Saugschläuche, div. Werkzeug (Besen, Schaufeln, Krampen, Bolzenschneider,...)

Geräteraum Beifahrerseite hinten:

Stromerzeuger 11 kVA, LED-Scheinwerfer, 6 B-Schläuche

Geräteraum Beifahrerseite vorne:

4 Feuerlöscher, Schaumausrüstung (Schaummittel, Schaumrohr, Zumischer), Ölbindemittel, Tauchpumpe, 6C-Schläuche, Verlängerungskabel

Dach:

Löscheimer, Schlauchbrücken, Feuerpatschen, mobile Bachsperre, Wathosen


TLA-8000

Tanklöschanhänger m. 8000l Löschwassertank

Eigenbau
Baujahr 1999
Besatzung: 1:1

Der Tanklöschanhänger TLA-8000 wurde 1999 in unzähligen Arbeitsstunden von den Kameraden selbst aufgebaut. Dieses Fahrzeug wird vor allem bei Bränden eingesetzt. Weil es in der Umgebung kein Fahrzeug mit vergleichbarer Wassermenge gibt, ist unser TLA-8000 auch in den Nachbargemeinden bei größeren Brandeinsätzen im Alarmplan.

Aufbau:

8000l Wassertank, Rosenbauer Einbaupumpe mit Normal- und Hochdruckabgängen und Ansaugeinrichtung zum Ansaugen bei (offenen) Löschwasserstellen bzw. Hydranten, HD-Schlauchhaspel (60m) mit HD-Strahlrohr.
Die Einbaupumpe wird durch das Zugfahrzeug (Gemeindetraktor, Steyr CVT) über die Zapfwelle angetrieben.

 Geräteraum:

Wasserführende Armaturen (Strahlrohre, HD-Schläuche, Flankierer, Verteiler, ...), 4 A-Saugschläuche, div. Werkzeug (Besen, Schaufeln)


KDOF

Kommandofahrzeug mit Funkausrüstung

Ford Transit
Baujahr 2003
Besatzung: 1:8

Dieses Fahrzeug dient als Einsatzleitstelle bei Einsätzen im eigenen Gemeindegebiet bzw. als Transportmittel für die Mannschaft bei Einsätzen in unseren Nachbargemeinden. Außerdem nutzen die Jugend- und die Bewerbsgruppe das Fahrzeug zum Mannschaftstransport.

Geräteraum hinten:

Einsatzführungsmittel (Karten, Pläne, Funktionsüberwürfe), Erste-Hilfe-Ausrüstung, Feuerlöscher, Sicherungsausrüstung (Blitzerkoffer, Verkehrsleitkegel, Absperrband), Schlauchbrücke Alu, elektrischer Drucklüfter

Termine


Online-Kalender:

19.10.2019
Alteisensammlung

22.10.2019 - 17:00
Finnentest

28.10.2019 - 18:00
Finnentest

Facebook