FF-Aichkirchen - Berichte 2014

Berichte 2014

24.12.2014

FJ - Friedenslichtaktion

Wie jedes Jahr trug auch heuer wieder die Feuerwehrjugend das Friedenslicht aus.
Abgeholt wurde es dieses Mal in Gunskirchen in gewohnter Weise bei einer Messe.
Anschließend konnten wir, wie jedes Jahr, ein „spitzen Frühstück“ von unserem E-HBI Siegi Gruber, genießen. Nach der Stärkung ging es dann los und zahlreiche Aichkirchner-Haushalte freuten sich über das Friedenslicht.


23.11.2014

Raclette-Stand beim Naschmarkt

Zielstrebig opferten wir eine Jugendstunde,
um Raclettebrote für die Aichkirchner Bevölkerung zu "bauen".
Um dem Lob von unserem KDT zu entgehen,
schnitten wir dieses Jahr den Käse bei geöffnetem Fenster.
Diese Brote konnten wir beim Naschmarkt am 22. + 23. November alle an den Mann (Frau)
und Kind bringen.
Aber auch wir gingen nicht mit leerem Magen (Bauch) nach Hause!


14.11.2014

Feuerlöscher-Übung

Am 7. November lernten wir über die verschiedenen Kleinlöschgeräte.
Darunter auch die verschiedenen Feuerlöscher mit den unterschiedlichen Klassifizierungen.

In der darauffolgenden Jugendstunde, am 14.11.14, übten wir das erlernte mit einer "heißen" Feuerlöscherübung.
Das erlernte konnte super umgesetzt und das Feuer zum Schluss wi. gelöscht werden.

 

 

 

 

 


26.09.2014

Besuch Retter Messe Wels

Am 26. September 2014 durften wir gemeinsam mit den Aktiven-Kameraden mit zur Rettermesse fahren.
Die RETTER in Wels ist die größte Messe für Einsatzorganisationen in Österreich, daher ist es auch aufgrund der Nähe für uns besonders Interessant, diese zu besuchen. Auf mehrere Hallen verteilt findet man eine Menge an Ausstellern, die diverse Einsatz- und Hilfsmittel präsentieren. Außerdem bestand die Möglichkeit, Einsatzübungen im Freigelände zu beobachten, was unserer Feuerwehrjugend, die auch mit dabei war, besonders gefallen hat.


30.08.2014

Bewerbsabschluss

Nach einer recht langen, erfolgreichen aber auch anstrengenden Bewerbssaison, haben wir beschlossen, unseren Bewerbsabschluss auf der Lambacher Hütte zu verbringen.
Gemeinsam mit 3 Begleitpersonen (Hari, Hansi und Christine) ging es am SA-Nachmittag ab nach Lupitsch (Altaussee). Von dort aus  wanderten wir ca. 2 Stunden zur Hütte. Leider blieb uns ein schönes Wetter verwehrt und deshalb haben wir auf dem Weg die eine oder andere Drecklatsche erwischt. Sichtlich waren dann alle froh, als wir oben angekommen waren.
Auf der Hütte wartete schon unser Wirt Wolfgang mit dem Essen auf uns. Nachdem wir uns dann gestärkt haben, veranstalteten wir einen kleinen Spieleabend. Dieser ging bis spät in die Nacht hinein, da alle einen „muaz“ Spaß hatten und einfach nicht aufhören wollten.
Dieser Abend war außerdem die Geburtsstunde des „offenen UNO`s“.
Am nächsten Tag ging es nach einem kräftigenden Frühstück wieder abwärts. Auf dem Rückweg machten wir einen kurzen Zwischenstopp bei der vermutlich ältesten Sennerin (77 Jahre) der Welt. Dort oben ist sie als „Urviech“ bekannt und lebt seit ihrem 14. Lebensjahr auf der Alm.
Da auch beim Absteigen der Dreck nicht von unseren Körpern fern blieb, führten wir vor der Rückfahrt noch eine kleine Säuberung im Bach durch.
Die letzte Station unseres Bewerbsabschluss war das Gasthaus Pupeter, wo es nach dem Essen einen kleinen Rückblick auf die vergangene Bewerbssaison gab.

 

 

 

 


Landesfeuerwehrbewerb in Steyr

Der Landesfeuerwehrbewerb fand heuer von Fr-04.07.14 bis Sa-05.07.14 in Steyr statt.
Wir durften schon am Freitag um ca 18:00 Uhr unser Glück versuchen.
Dieser Bewerb sollte aber nicht unser erfolgreichster gewesen sein.
Saublöde Fehler in Bronze und extremes Lospech in Silber kosteten uns eine bessere Platzierung.
Bronze:   69,18sek + 40 Hürdenlauf / 84,78sek Staffellauf
Silber:     92,51sek + 40 Hürdenlauf /  83,35sek Staffellauf
Dies bedeuteten die Ränge 10 und 12 im Bezirk Wels-Land.

Da Steyr schon ein Stück entfernt liegt, entschieden wir uns die Nacht dort zu verbringen.
Auf dem nahegelegenen Zeltplatz schlugen wir unsere Lager auf.
Es war eine sehr lustige und vor allem lange Nacht.

Am nächsten Morgen schauten wir uns nach dem Frühstück die Parallelbewerbe der Aktiven
und der Jugend an.
Anschließend holten wir uns eine frische Abkühlung und gingen in die Enns baden.
Zu Mittag machten wir ein Lagerfeuer, wo wir Koteletts, Knacker und Bratwürste grillten.
Am Abend nach der Siegerehrung ging es dann wieder ab nach Hause.

So ging eine recht erfolgreiche Bewerbssaison zu Ende.


Bewerbstag

Am 21. Juni standen gleich zwei Bewerbe am Programm. Zuerst ging es nach Gunskirchen, wo der Bezirksbewerb statt fand. Dabei konnten wir mit besonders guten Läufen zwei 2. Plätze in Bronze und Silber somit die angestrebten Leistungsabzeichen erreichen.
Im Anschluss daran ging es nach Steinerkirchen/Innb. (Bez. Griskirchen) wo es nicht so reibungslos lief, aber trotzdem zwei 4. Ränge erkämpft werden konnten.

 


Abschnittsbewerb in Pühret

Der Ehrgeiz in der Bewerbsgruppe ist sehr groß und darum entschieden wir uns, uns beim Abschnittsbewerb in Pühret, Bezirk Vöcklabruck, mit anderen Jugendgruppen zu messen. Die Ergebnisse waren zwar nicht so gut wie bisher, jedoch konnten wir wiederum eine Menge Erfahrungen sammeln.

 


Knacker grillen

Nach dem Bewerbstraining luden wir die Aktiv-Gruppe , natürlich über dem Lagerfeuer, zum Knackergrillen ein.

 


Abschnittsbewerb in Pennewang

Sehr erfolgreich konnten wir in die heurige Bewerbssaison starten. Beim Abschnittsbewerb in Pennewang konnten wir gemeinsam mit der Fj-Bachmanning die Trainingsleistungen umsetzen und erreichten in Bronze den 2. Platz und in Silber den 3. Platz.
Die zweite Jugendbewerbsgruppe mit den jüngeren Mitgliedern konnte den 11. Rang in Bronze erkämpfen. Ein super Erfolg der beiden Gruppen!

 


Badespaß

Nachdem wir die Erprobung, den Wissenstest und das Leistungsabzeichen in Gold  positiv abgeschlossen haben,
gönnten wir uns einen Tag im Aquapulco.
Zwar haben sich das viele - viele andere auch gedacht,
aber trotzdem sind wir "auf unsere Rechnung gekommen".
Die "einfachen" rutschen waren sowieso die lustigsten,
das schnelle Ballspiel (auch mit anderen Bällen) konnte uns
sowieso keiner nachmachen und obendrein haben wir noch
neue Freudschaften geschlossen.
Müde und satt sind wir auf 2 Etappen ins Feuerwehrhaus wider eingerückt :-D


Osterfeuer

Am Karsamstag (19.04.14) folgten wir erneut.....
..... der Einladung von Pater Lukas das Osterfeuer zu entzünden.

Damit das ganze noch einen schöneren Rahmen bekommt,
wurde von unserem Kameraden (Reservisten) Josef-Vorhauer
ein Feuerkorb angefertigt,
welcher aus geschmiedeten Eisen und einer Stahlfelge als Boden besteht.

Im Anschluss durften wir noch zum traditionellen Eierbecken gehen,
welches von der Landjugend organisiert wird.


FJ-LA-Gold

Am 29. März wurde die 2. Prüfung für das Feuerwehr- Jugend- Leistungsabezeichen- Gold (FJ-LA-Gold) in Sippachzell abgehalten.
Die 36 Teilnehmer (15/16 Jahre)
haben alle die Prüfung geschafft und
somit das begehrte Abzeichen erhalten.

Von der FJ-Aichkirchen sind
JFM Grüblbauer Michael
JFM Alexander Neudorfer
JFM Gerald Pennetzdorfer
angetreten und somit stolze "GOLD" Besitzer.

Herzliche Gratulation :-)
und besten Dank an die vielen Ausbildner (Martin, Felix, .....)
welche zu diesem Erfolg beigetragen haben.

 

 

 


Vorbereitungstag FjLA-Gold

Um bei der anstehenden Leistungsprüfung bestens vorbereitet zu sein, nützten wir am 22. März die Gelegenheit und ließen unser Können bereits schon mal von den Prüfern "Probebewerten". Natürlich hat alles perfekt geklappt und so kann beim eigentlichen Bewerb nichts schiefgehen!

 

 

 


Feuerwehr- Jugend- Wissenstest in Krenglbach

Am Sa-15.03.14 traten Michael-Grüblbauer und Florian-Sonnleitner beim Wissenstest in Gold an.
Lt. Ihrem Jugendbetreuer-Obi meisterten die beiden sämtliche 9 Stationen „souverän“ und erreichten damit natürlich das angestrebte Ziel.

Für Michael geht`s nun weiter zur FJ-LA-Gold, dann zur Grundausbildung, dann in die Bewerbssaison, ........ :-)

  

 

 

 

 

 

 


Erprobung

Auch heuer wurde die Erprobung wieder unter „strenger“ Aufsicht der Kommandomitglieder durchgeführt.
Nach vielen anstrengenden und lernintensiven Wochen konnten alle FJ-Mitglieder
die Prüfung erfolgreich absolvieren.
Optimal gerüstet geht es dann nächste Woche zum Wissenstest nach Krenglbach, wo
die Abzeichen eigentlich nur noch "abgeholt" werden müssen.

Zur Erprobung angetreten sind:
1. Erpr.: Ott Matthias, Köppl Matthias
2. Erpr.: Weisseneder Kevin, Ott Lukas
3. Erpr.: Pennetzdorfer Albert
4. Erpr.: Sonnleitner Florian
5. Erpr.: Pennetzdorfer Gerald, Neudorfer Alex,
              Hitzenberger Bernhard, Grüblbauer Michael

Termine


Online-Kalender:

20.10.2018 - 13:00
Alteisensammlung

04.11.2018 - 08:00
Heldenehrung

14.11.2018 - 19:30
Monatsschulung

16.11.2018 - 18:00
Mannschaftsklausur

Facebook